Wörter sind Werkzeuge

Ich will
und muss
nach keinem Weg
mich selber
noch andere
danach fragen
ich muss nicht mehr sein
als das was ich bin

das weiter, der Fortschritt
ich kenne in meiner Erfahrung
keinen Menschen

der von sich sagen kann
dass er uns Gott sei
er sei
die Wahrheit
und das Leben
nur durch ihn
komme man zum Vater

der Zweifel an mir selbst
und was
man mir selbst sagt
eine Wahrheit
zu glauben
vorstellt
als Unfehlbarkeit

mir ist alles
der Wirklichkeit
der einen Seele
am Anfang war kein Wort
Wörter sind Werkzeuge
zur Verständigung

Słowa to narzędzia

będę
i muszę
po nic
ścieżka
siebie
i inni
Poproś o to
Nie muszę już być
niż to, czym jestem

dalej, postęp
wiem z mojego doświadczenia
żaden człowiek

kto może powiedzieć o sobie
że jest dla nas Bogiem
on jest
prawda
i życie
tylko przez niego
jeden przychodzi do ojca

wątpliwości co do siebie
i co
Powiedziano mi
jedna prawda
wierzyć
wprowadza
jako nieomylność

wszystko jest mną
rzeczywistości
jedna dusza
na początku nie było ani słowa
Słowa to narzędzia
za dobrą komunikację

durch Berechnungen

Die Maschine
verfügt nun
die Macht
über unsere
gewöhnliche
Sinne

die künstliche
Intelligenz
schriebt Romane
Gedichte
und Gebet

sie empfiehlt
uns den Ritus
ihrer Universalität
zu danken

der Drucker
schreibt
selbständig
die Noten
für neue Symphonien
für Orchester
und Chöre
für Kirchen
und Kulturpalästen

bindet
schafft
durch Berechnungen

uns ein Zweisein
ein Zusammen

zuhause arbeitet
die Frau
errichtet und bettet dem
Mann tagtäglich
seine Heimat